Die Großeltern, die Eltern und auch Stefan. Sie alle kommen vom Darß. Genauer gesagt aus Zingst. Und da mit dieser Herkunft nun eben doch ein gewisses Insiderwissen einhergeht, gibt es an dieser Stelle unsere besten Zingst Tipps für euch, für Reisende, für Fotografen, für alle.

Die Kranichrast im November

Ostsee und Boddenküste sind ein wahres Paradies für Vögel. Rund 70.000 Kraniche rasten jedes Jahr zwischen Zingst und Prerow. Ein Naturschauspiel, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet! Zu dieser Zeit werden in Zingst viele geführte Kranichtouren auf dem Wasser und an Land angeboten. Unsere besten Tipps zur Kranichbeobachtung haben wir hier für euch aufgeschrieben.

Fahrradtour zum Pramort entlang der sundischen Wiesen

Der Pramort ist die äußerste Spitze ganz im Osten der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst und zieht ganz besonders zur Kranichrast im November viele Touristen und Fotowütige an. Doch eigentlich ist die Tour immer empfehlenswert. Auf keinen Fall verpassen solltet ihr den Ausblick von der „Hohen Düne“. Sie ist eine der größten Dünenlandschaften weit und breit und auf den letzten 500 Metern nur zu Fuß zu erreichen. Fahrräder können entweder direkt Zingst oder direkt bei den sundischen Wiesen am Schlösschen Sundische Wiesen geliehen werden. Am besten vorher kurz durchrufen, bei gutem Wetter sind die Räder mitunter knapp. Unsere Ausflugtipps zum Pramort findet ihr hier.

sundische wiesen radtour, zingst. pramort

Immer den Schönwetterwolken nach! Die Radtour zum Pramort.

Spaziergang an der Steilküste von Ahrenshoop

Die vermutlich schönste Spazierroute auf dem Darß findet ihr entlang der Steilküste von Ahrenshoop. Besonders praktisch: Ihr könnt oben entlang hin- und unten zurückspazieren. Oder andersherum. Ganz so, wie es euch gefällt. So oder so, ihr müsst nicht 2x denselben Weg gehen – was ja an der Küste leider oftmals nicht zu vermeiden ist. Neben den großartigen Ausblicken, solltet ihr euch die Uferschwalben zur Brutzeit nicht entgehen lassen.

Steilküste Ahrenshoop

Auf keinen Fall verpassen: Einen Spaziergang entlang der Steilküste von Ahrenshoop

tipp steilküste darss, ostsee tipps, urlaub

Tipp: Außerhalb der Hauptsaison (das war Anfang Juni) habt ihr mit etwas Glück den Strand fast für euch.

Strandausflug zum Leuchtturm Darßer Ort

Ob durch den Wald oder außen herum an der Küste entlang: Wege zum Leuchtturm gibt es so einige. Nur mit dem Rad durch den Wald kann es mitunter etwas holprig werden – vor allem deswegen, weil dort zum Teil noch alte DDR-Straßenplatten liegen. – die ja bekanntlich nicht die besten waren. Aber nun. Irgendwas ist ja immer. Und spätestens am Strand vor dem Leuchtturm sind dann alle Strapazen wieder vergessen.

leuchtturm darsser ort, radtour

Mit dem Rad oder zu Fuß zum Leuchtturm am Darßer Ort

Die Hirsche am Stand von Prerow

Wir haben sie leider noch nie fotografiert. Aber das könnt ihr ja an dieser Stelle nachholen: Etwa ab Mitte September ist die beste Zeit dafür. Denn es gibt sie wirklich die Hirsche am Strand vom Fischland. Wer einen Vorgeschmack haben möchte, was das für wunderbare Fotos bedeutet, findet hier Bilder zum verrückten Verzücken. Dass bei aller Motivjagd die Tiere nicht gestört, sondern geschützt werden müssen, versteht sich von selbst.

Spaziergang durch die Wälder auf Fischland-Darss-Zingst

Die Wälder auf dem Darß gehören zu der seltenen Gattung der deutschen Urwälder. Sie sind vollkommen naturbelassen und auf jeden Fall einen ausgedehnten Spaziergang wert. Nebst urigen Bäumen sind dort auch etliche Tiere, wie Wildschweine, Hirsche oder Blindschleichen unterwegs. Besonders den Wildschweinen ist mit viel Respekt zu begegnen. Auch deshalb gehören Hunde unbedingt immer angeleihnt! Die nie mehr aus den Wäldern wiedergekehrten Hunde fahrlässiger Urlauber, kann Stefan längst nicht mehr zählen. (<- Safty Zingst Tipps No.1).

sonnernuntergang zingst, tipp ostsee

Besonders tolle Fotos bekommt ihr, wenn es ein paar wenige Wolken am Himmel gibt.

Unser Zingst Tipp No1: Die Sonnenuntergänge am Strand

Sie dürfen bei unseren Zingst Tipps natürlich auf keinen Fall fehlen. Die Sonnenuntergänge! Denn jene sind derart wunderhübsch, dass es regelmäßig für sie Applaus hagelt. Also sofern die vielen Liebenden, Fotografen und Picknicker die Zeit vor lauter staunen finden. Wir haben uns auch schon regelmäßig verführen lassen und gleich mehrere Speicherkarten mit dem Zingster Sonnenwunder vollgeknipst.

Tipps urlaub ostsee darss zingst

Ein Mann und sein Meer.